• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Bürgerpreis 2018 der CDU – Schwelm an die „Jugendfeuerwehr Schwelm“

Der Vorstand der CDU wählte aus einer Reihe von Vorschlägen aus der Bürgerschaft die
„Jugendfeuerwehr Schwelm“ zum zwölften Preisträger für den CDU-Bürgerpreis 2018.
Die Jugendfeuerwehr Schwelm, die seit nunmehr fast 30 Jahre besteht, wurde mehrfach von
Bürgerinnen und Bürgern der Stadt vorgeschlagen und hat nach einstimmigem Votum des
CDU-Vorstandes diesen Preis verdient.


Verdient durch ihre großartige Arbeit, die das Ziel hat, Kinder und Jugendliche für den Einsatz
im operativen Dienst der Feuerwehr vorzubereiten, sodass sie, nach Erfüllung der rechtlichen
Voraussetzungen bei entsprechendem Alter und Qualifikation, in der Einsatzabteilung der
Freiwilligen Feuerwehr unsere Stadt – die im Jahre 2006 den Bürgerpreis der CDU-Schwelm
zugesprochen bekam - eingesetzt werden können.


Die CDU-Schwelm möchte mit dieser Wahl dazu beitragen, dass sich noch mehr Menschen
bewusst werden, wie wichtig die Arbeit der Jugendfeuerwehr für zukünftige Einsätze im
Bereich des Schutzes und der Sicherheit für unsere Gesellschaft ist.
Die Leitung der Jugendfeuerwehr und die der Freiwilligen Feuerwehr unserer Stadt sind sehr
erfreut darüber, dass man ihre so wichtige Aufgabe in dieser Form würdigt.
Der Preis. wird am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, im Veranstaltungsraum der
Stadtsparkasse übergeben.


Die Ehrung erfolgt durch den Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Matthias Kampschulte
und durch Oliver Flüshöh, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwelm.
Die bisherigen Preisträger
Der Bürgerpreis der CDU-Schwelm wird am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, zum zwölften
Mal vergeben.


Mit diesem Preis werden seit 1996 alle zwei Jahre Personen, Vereine oder Institutionen geehrt, die sich im
besonderen Maße um das Gemeinwohl unserer Stadt Schwelm verdient gemacht haben.
Als erster Bürgerpreisträger 1996 wurde Gerd Helbeck für die Verdienste im Bereich der
Heimaterforschung ausgezeichnet.
Ihm folgten mit den „Lila Damen“ 1998, engagierte Frauen im Einsatz in unseren Krankenhäusern, im
Marienstift und im Feierabendhaus.
Mit dem Schwelmer Kinderschutzbund hat die CDU im Jahre 2000 die Verdienste für Leistungen in der
Arbeit für Kinder unserer Stadt gewürdigt, mit der Verleihung 2002 an die Elisabeth und
Vincenzkonferenz der kath. Kirchengemeinde St. Marien, den großartigen Einsatz für sozial
Benachteiligte.
Im Jahre 2004 dankte die CDU der DACHO für ihr Wirken im kulturellen Leben unserer Stadt.
“Unsere“ Freiwillige Feuerwehr folgte 2006, die sich seit 130 Jahren für den Schutz und die Sicherheit
der Schwelmer Bürger einsetzt.
In 2008, war das Christian-Ehlhardt-Haus der Lebenshilfe e.V. Preisträger. Es zeigt durch ihr
Engagement die Verbundenheit der Bewohner-/ innen mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt und
hat überragende Erfolge erzielt.
Der Preisträger 2010 war Martin Schwamborn. Er hat Maßstäbe gesetzt für die Aufarbeitung und die
Erhaltung der Geschichte unserer Stadt.
Preisträger 2012 war der Förderverein Gemeindehaus Linderhausen e.V. für seine großartige
Arbeit im kirchlich-sozialen, wie im nachbarschaftlichen Miteinander in Linderhausen.
Zehnter Preisträger 2014 war Klaus Peter Schmitz. Mit seinen Büchern hat KPS Zeugnisse der
Schwelmer Geschichte hinterlegt und mit der Chronik „MITTEN IN DER ZEIT“ der CDU-Schwelm „ihr
Gesicht“ gegeben.
Elfter und letzter Preisträger war im Jahre 2016 die „Schwelmer Tafel“, für den großartigen Einsatz,
der durch viele ehrenamtliche Helfer seit Mai 2006 im kirchlich-sozialen Bereich für die Menschen und
gegen Armut geleistet wird.

© CDU Schwelm 2018 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND